Erlebnis Deutsche Bahn – Berlin Oktober 2018

522F79E6-DEFD-41BC-AE11-1521B09063C1Ne, keine Sorge liebe Bahn, es kommt jetzt kein Bericht über geschlossene Bord-Restaurants, ausgefallene Klimaanlagen (Gott, was haben wir immer noch für’n geiles Wetter, oder?) oder kein funktionierendes WLAN. Alles gut. Aber was jedes Mal ein Erlebnis ist, ist den richtigen Zug zu finden.

Es macht schon durchaus Sinn, ne halbe Stunde Puffer einzuplanen. Solang kann es nämlich dauern, bis man seinen Wagon gefunden hat. Denn ihr, liebe Bahn, habt zuerst Wagen 28 im Bahnhof stehen und zählt dann runter bis zur 22. Die höheren Wagennummern, also 26, 27, 28 standen aber nicht an, weil die Anzeige nicht ging. Also merkt man erst etwas später, dass man wieder zurück muss, um dann festzustellen dass es bei Wagen 28 endet. Nun hab ich aber Wagen 33 gebucht und reserviert.

Dass die Deutsche Bahn, dann die 30ger Wägen vor die 22 hängt, erklärt sich möglicherweise der Bahn, mir nicht.

Ich fahre wirklich nicht oft per Zug. Aber wenn, dann ist es jedes mal so… Also Katja, merke, wenn du Bahn fährst logisches Denken einfach ausschalten. Sollte machbar sein.

Soll ich oder soll ich nicht… ? Denn wenn ich das schreibe, glaubt mir eh kein Mensch, dass ich logisch denken kann… Dass ich einige Zeit dachte, dieser Wagon mit der Nr. 2 ist aber lang, eigentlich den ganzen Zug lang, schieb ich mal auf meine Unwissenheit was Bahnfahren angeht. Ja, ich hab’s dann auch gecheckt, dass das die 2. Klasse ist. 

Eigentlich passen wir doch gut zusammen, die Bahn & ich. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s