Incredible Ibiza – Tag 2

am

 

IMG_6351Der 2. Tag – Hippiemarkt Punta Arabi, der Klassiker & Babylon Beach

 

Wow, dass ich dieses Hotel empfehle hatte ich ja schon geschrieben. Heute zum ersten Mal Frühstück und es ist sagenhaft. Es ist alles da was das Herz begehrt, wenn meins was begehren würde. Ich kann nämlich nicht aufstehen und essen. Das ist zu dumm, bei DER Auswahl an Speisen. Is´ aber so. Wir sitzen draussen auf dieser loungigen Terasse mit Blick aufs Meer und lassen es uns gut gehen. Mit aller Zeit der Welt sitzen wir beim Frühstück. Hat was, wenn keine Kinder dabei sind. Man hat Zeit. Unermesslich Zeit. Zeit die wer ohne Kinder möglicherweise nicht so zu schätzen weiß, Susi und ich schon.

 

Heut ist Mittwoch. Mittwoch ist weitläufig bekannt dafür, dass der Hippie Markt in Punta Arabi statt findet. http://hippymarket.info/index.php?lang=es

Tatsächlich IN Punta Arabi. Dieser Hotelanlage, in der ich vor 20 Jahren eine MEGA Woche verbrachte. Der Club hatte Höchstalter 30 damals. Meine Güte… für die Leute da bin ich heute ´ne alte Frau. Aber das ist auch wurscht, denn den Club gibt’s nicht mehr. Zumindest heißt die Hotelanlage nun anders. Aber aussehen tut sie noch wie damals. Ich hätte mich fast auf die Suche nach unserem damaligen Bungalow gemacht, aber die Stände mit ihren Kleidern, Traumfängern, Taschen etc. haben mich dann doch mehr gefesselt. Der Markt ist fantastisch. Man kann sich hier kaputt shoppen. Spätestens ab jetzt hatte ich kein Klamotten Problem mehr (der Koffer war übrigens immer noch nicht da). Maximal nach wie vor ein Bikini Problem. Aber das hab ich lösen können, mit ner einzelnen Bikinihose und einem Bandeau BH in derselben Farbe. Merkt kein Mensch, dass das kein zusammengehöriger Bikini ist und wenn, dann wäre mir dieser Mensch schon sehr nahe gekommen und wer mir so nah kommt, hat wahrscheinlich eh kein Interesse, dass ich den Bikini länger anlasse.

Ja, und es gab sogar Unterhosen. Sehr lässige, bunte Unterhosen. Susi hats gleich erkannt, ich hab beschlossen den Tag in meiner Bikinihose zu verbringen und mir nur eine Unterhose gegönnt. Aber die lieb ich sehr. Leider erst bemerkt, wie sehr ich sie liebe, nachdem ich schon wieder in Germany war. Zu dumm, nun hab ich nur eine davon.

Wir decken uns also ein …. Mit Ketten, Traumfängern, Kleidern, Taschen, Namaste-Schildern, Armbändern… hab ich was vergessen? Alles günstig, aber in der Summe… lieber nicht weiter drüber nachdenken. Ausstattung für den Rest des Sommers ´nen ichs mal.

 

Auf dem Heimweg kehren wir im Babylon Beach ein. Zufällig auf der Fahrt zum Hippiemarkt das Schild entdeckt, ist das die perfekte Location um was zu essen und Sangria White zu tanken. Direkt am Meer auf ner mini Klippe, hübsche Musik, Sand unter den Füssen, allerleckerstes Essen und nen zauberhaften Kellner, den wir direkt mit auf den Rest unseres Trips genommen hätten. Gott, sind wir happy!

https://www.babylonbeachbar.com/#new-page

 

Als wir im Hotel zurück sind, schwer hoffend dass unser Koffer doch endlich mal kommt. Nicht dass wir den nun noch bräuchten, aber ich mag ihn auch nicht auf Ibiza wissen, wenn ich schon wieder in Deutschland bin. Zurück hätte ich ihn schon gern wieder. Naja, wir werden enttäuscht.

Nicht aber von unserer Dachterasse. Der DJ hat Musik aufgelegt, wie sie nicht mehr mein Gusto hätte sein können. Ich hab mir direkt ne CD kaufen müssen, die seither täglich in meiner Münchner Butze läuft. Noch sind wir bei Sangria. Wie gesagt, irgendwann kommen wir drauf, dass unser latenter Schädelweh von dem Zeug kommen muss. Als wir am Tag drauf umsteigen auf weniger gepanschtes Zeug, haben wir glatt keinen Kopfweh mehr. Ein Hoch auf den klaren Longdrink!

Wir sitzen da also am Infintiy Pool, stellen fest den gleichen Blick auf den Sonnenuntergang zu haben (gut, das eine Hochhaus verstellt ein wenig den Blick), wie vom Cafe del Mar aus, haben ähnlich geile Musik, sogar geilere im Ohr und beobachten neben dem Sonnenuntergang, auch den hübschen Spanier neben uns. Mei, hübsche Männer gibt’s!

 

 

Spätestens um 11 sind wir immer Zimmer. Ein perfekter Tag geht zu Ende. Müde, aber glücklich und immer einig, meine Susi und ich! Soulmate, du!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s